• Jüdisches Bildungswerk

    für Demokratie - gegen Antisemitismus

    Licht für Demokratie - Licht gegen Antisemitismus!
    Dies sind die Schwerpunkte der Projekte in unser Bildungsarbeit, denn
    Jehi `Or bedeutet "Es werde Licht"

     

  • Existenzrecht Israels

    Wir treten für das Existenzrecht Israels ebenso ein, wie gegen jede Form von Antisemitismus.

  • Honorarkräfte zum nächstmöglichen Zeitpunkt (w/m/d)
  • Tätigkeit: Mitwirkung bei der Konzeption, Erprobung und Auswertung unterschiedlicher Formate demokratiefördernder politischer Bildungsarbeit und prozessbegleitender Beratung mit unterschiedlichen Zielgruppen (Jugendliche und Erwachsene) insbesondere in Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus, kulturalistischem, ethnozentriertem und weltanschaulichem Chauvinismus sowie Sexismus und LSBTIQ-Feindlichkeit.  

    Formale Qualifikation: Hochschulabschluss (B.A.) in einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach

    Notwendige fachliche Kompetenzen: fachliche Kenntnisse im Bereich der Demokratie- und Menschenrechtsbildung und/oder der Demokratieförderung und Extremismusprävention Erfahrungen und Kenntnisse in der politischen, interkulturellen und/oder interreligiösen (Jugend- und Erwachsenen-)Bildung Kenntnisse in den Themenfeldern abrahamische Religionen, Antisemitismus, Verschwörungsmythen, Muslimfeindlichkeit, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Islamismus u.a. demokratiefeindlichen Bestrebungen.  
    PC-Anwendungskenntnisse im Umgang mit Standardsoftware (MS Office) sowie dem Internet  

    Außerfachliche Kompetenzen:
    Unabdingbar sind Kommunikations-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit sowieEinfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, aktiv für die Werte und Normen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung, der rechtlich verbindlichen Menschenrechte und ihrer aufgeklärt-humanistischen Fundamente einzutreten.  

    Bewerbungen von Menschen mit persönlichem Bezug zum Judentum sind ausdrücklich erwünscht.

    Unser Geschäftsführer Jan Aaron Hammel freut sich auf Ihre Bewerbung

Tätigkeit: Mitwirkung bei der Konzeption, Erprobung und Auswertung unterschiedlicher Formate demokratiefördernder politischer Bildungsarbeit und prozessbegleitender Beratung mit unterschiedlichen Zielgruppen (Jugendliche und Erwachsene) insbesondere in Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus, kulturalistischem, ethnozentriertem und weltanschaulichem Chauvinismus sowie Sexismus und LSBTIQ-Feindlichkeit.  

Formale Qualifikation: Hochschulabschluss (B.A.) in einem sozial- oder geisteswissenschaftlichen Fach

Notwendige fachliche Kompetenzen: fachliche Kenntnisse im Bereich der Demokratie- und Menschenrechtsbildung und/oder der Demokratieförderung und Extremismusprävention Erfahrungen und Kenntnisse in der politischen, interkulturellen und/oder interreligiösen (Jugend- und Erwachsenen-)Bildung Kenntnisse in den Themenfeldern abrahamische Religionen, Antisemitismus, Verschwörungsmythen, Muslimfeindlichkeit, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus, Islamismus u.a. demokratiefeindlichen Bestrebungen.  
PC-Anwendungskenntnisse im Umgang mit Standardsoftware (MS Office) sowie dem Internet  

Außerfachliche Kompetenzen:
Unabdingbar sind Kommunikations-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit sowieEinfühlungsvermögen sowie die Bereitschaft und Fähigkeit, aktiv für die Werte und Normen der freiheitlichen demokratischen Grundordnung, der rechtlich verbindlichen Menschenrechte und ihrer aufgeklärt-humanistischen Fundamente einzutreten.  

Bewerbungen von Menschen mit persönlichem Bezug zum Judentum sind ausdrücklich erwünscht.

Unser Geschäftsführer Jan Aaron Hammel freut sich auf Ihre Bewerbung

Bewerbungsunterlagen

Alternativ senden Sie bitte Ihre Bewerbungen nur im PDF Format an unseren Geschäftsführer Herrn Jan Aaron Hammel (hammel@jehior-jbda.de)